Herzlich Willkommen in der Internistischen Hausarztpraxis von Dr. med. Monika Blüml und Dr. med. David Borchert

 

Wir legen viel Wert auf eine persönliche Beziehung zu unseren Patienten. Ob am Empfang oder im Untersuchungszimmer, Sie werden sich jederzeit gut aufgehoben fühlen. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr über unsere Praxis.

 

 

Grippeschutzimpfung 2021/2022

 

Ab Dienstag, den 28.09.2021 beginnen wir mit den Impfungen gegen Influenza.

 

Neu in dieser Saison ist, dass die STIKO für Personen über 60 Jahren die Impfung mit einem sogenannten Hochdosis-Impfstoff empfiehlt.

Somit haben wir in dieser Saison zwei Impfstoffe, einen Hochdosis-4-fach-Impfstoff für Personen über 60 Jahren und einen "normalen" 4-fach-Impfstoff für alle und auch für über 60 Jährige, die sich nicht mit dem Hochdosis-Impfstoff impfen lassen wollen.

 

Covid-19

Coronavirus (Covid-19)

Sollten Sie grippale Beschwerden oder den Verdacht haben, dass Sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, bitten wir Sie darum, die Praxis nicht unangemeldet zu betreten. Wir haben ein entsprechendes Ablaufschema entwickelt, um die Sicherheit für Sie, für die anderen Patienten und auch für uns zu gewährleisten. 

 

Rufen Sie bei Verdacht oder auch bestätigtem Fall sowie bei grippalen Beschwerden (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung usw) IMMER vorher an und befolgen sie unsere telefonischen Anweisungen. Das Telefonat dient der Abklärung, ob eine Testung und/oder eine weitere Behandlung erfolgen muss.


Wir haben sogenannte "Infektsprechstunden" eingeführt. Diese finden statt: 

täglich von 11:30 - 12:30 Uhr und nachmittags jeweils die letzten 30 Minuten vor Sprechstundenende. Bitte folgen Sie unseren Anweisungen und halten Sie diese Zeiten für die Akutfälle mit Atemwegsbeschwerden, Fieber etc. frei.  

Coronaschutzimpfung

 Aktuell läuft es mit den Impfstofflieferungen sehr gut. Momentan können wir recht kurzfristige Impftermine für eine Impfung mit dem Impfstoff der Firma BioNTech/Pfizer zusichern. Für den Impfstoff der Firma Johnson&Johnson gibt es nicht viele Anmeldungen, so dass hier mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist, da wir erst mehrere Impfwillige zusammen haben müssen, bevor wir den Impfstoff aufziehen können. 

 

Wenn Sie bei uns geimpft werden wollen, sind folgende Maßnahmen erforderlich: 

 

  • Melden Sie sich bei uns an: nutzen Sie dazu unser Kontaktformular "Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung in der Hausarztpraxis" oder melden Sie sich schriftlich bei uns an! Entsprechende Anmeldeformulare liegen bei uns in der Praxis aus.

  • In Kürze werden wir einen Online-Kalender für die Covid-Impfungen einführen (Beantragung schon erfolgt), damit es einfacher wird, den entsprechenden Impftermin selbstständig auszuwählen. 

 

Auffrischimpfungen:

 

  • Ab sofort sind Auffrischimpfungen für bestimmte Personengruppen vorgesehen.

  • Die bisherige(n) Impfung(en) sollen mindestens sechs Monate zurück liegen.

    • Der Fokus liegt damit aktuell auf den Personen, die zu Beginn der Impfkampagne geimpft wurden
  • Die Auffrischimpfungen sollen mit einem mRNA-Impfstoff (in unserem Fall der Impfstoff der Firma BioNTech/Pfizer) erfolgen.

  • Wir möchten deswegen alle Anspruchsberechtigten bitten, sich bei uns bei Wunsch nach einer Auffrischimpfung zu regstrieren, damit wir zeitnah eine Impfung einplanen können. 

  • Zudem bitten wir alle Personen, die eine vollständige Impfserie mit Vektor-Impfstoffen von AstraZeneca oder Johnson&Johnson bzw. nach einer Genesung von COVID-19 mit einem dieser Vektor-Impfstoffe erhalten haben, und bei denen nach Abschluss der ersten Impfserie mindestens sechs Monate vergangen sind, sich bei Wunsch nach Auffrischung zu registrieren.

 

Allgemeines:

 

  • Seit der KW 21 erhalten wir auch Lieferungen mit dem Impfstoff der Firma Johnson&Johnson. Ein großer Vorteil dieser Impfung ist eine nur einmalige Impfung! Die Impfung kann allen ab 18 Jahren verabreicht werden. Unter 18 Jahren ist der Impfstoff leider nicht zugelassen. 

  • Wir empfehlen jedem Patienten (m/w/d), sich gleichzeitig auch im Impfzentrum zu registrieren, da unter Umständen dort früher ein Impftermin zu bekommen ist.
  • Bitte beachten Sie: Sie werden von uns ausschließlich per Telefon zur Terminvergabe kontaktiert, es erfolgt unsererseits keine Kontaktaufnahme über das Registrierungsportal! Sollten Sie einen Anruf/eine SMS/eine E-mail vom Impfzentrum oder über das Registrierungsprotal bekommen und zu einem früheren Zeitpunkt die Möglichkeit zur Impfung bekommen, nehmen Sie das Angebot an. Bitte teilen Sie uns aber mit, wenn Sie sich für den Termin im Impfzentrum entschieden haben, da wir dann Ihren Platz in der Warteliste wieder freigeben können. 

 

Digitaler Impfpass

Ab sofort haben auch wir die Möglichkeit zur Erstellung von QR-Codes für den digitalen Impfpass. Das Zertifikat muss in der Praxis abgeholt werden. 

 

Der Code kann sowohl für Impfungen erstellt werden, die in unserer Praxis erbracht wurden, als auch für Impfungen, die z.B. über das Impfzentrum erfolgt sind. Wichtig ist es aber für alle extern erbrachten Impfungen, dass uns ein entsprechendes Impfdokument vorgelegt wird. 

 

  • Für Patienten (m/w/d), die bei uns geimpft wurden, besteht die Möglichkeit, das Impfzertifkat über unser entsprechendes Kontaktformular anzufordern. 
  • Für alle NICHT bei uns Geimpften ist der Ablauf so, dass sie zusammen mit dem Impfbuch, ihrem Personalausweis und der Krankenversichertenkarte bei uns vorstellig werden müssen (analog zum Verfahren in den Apotheken), da die Angaben abgeglichen werden müssen und das Impfzertifikat manuell erstellt werden muss. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Internistische Hausarztpraxis Dr. med. Monika Blüml/ Dr. med. David Borchert, Zum Burgenblick 2, 94154 Neukirchen v. Wald. Telefon: 08504/3110, Fax: 08504/4258